Eine illustre Runde

„Ich unterstütze Paul Hefelle, weil er als Bezirksrat stets ein offenes Ohr für die Bezirksbewohner hat und sich auch um vermeintliche Kleinigkeiten kümmert. So ist es auf seine I14017796_1449037551778308_1631090929_nnitiative zurückzuführen, dass in der U-Bahn Station Taborstraße eine erklärende Tafel zur Statue der Hl. Barbara als Schutzpatronin des Bergbaus gestellt wurde. Auch diverse Rollerständer vor Schulen und der Poller vor dem Pfadfinderheim der Gruppe 51 wurden Dank seiner Initiativen verwirklicht.“ (Mag. Claudia Weber, wohnhaft in Wien Leopoldstadt, Lehrerin am TGM Wien 20)

„Paul Hefelle steht für Werteorientierung und stellt die Anliegen der Menschen in den Mgudrunittelpunkt seines politischen Handelns. Dass ihm dabei sein christliches Weltbild als Leitschnur dient, verbindet uns und insofern kann ich eine Vorzugsstimme für Hefelle nur empfehlen.“ (Dr. Gudrun Kugler, Landtagsabgeordnete)

 

„Ich wähle Paul Hefelle und die ÖVP Leopoldstadt weil es mir wichtig ist, dass rechte und linke Krawallmacher nicht die Oberhand gewinnen. Die Bezirksvertretung sollte zuvorderst die Anliegen der hier lebenden Menschen beachten. Paul Hefelle bekommt meine VRosenbergerorzugsstimme, weil er u.a. durchgesetzt hat, dass der Leopoldstädter Arzt Dr. Arthur Lanc für seine Verdienste um die Rettung von Juden in der NS-Zeit mit der Benennung eines Platzes zwischen Taborstraße und Glockengasse geehrt wird und nicht in Vergessenheit gerät.“ (Mag. Alois Rosenberger, wohnhaft in Wien Leopoldstadt, Eigentümer und Geschäftsführer Rosenberger Immobilien)

„Ich kenne Paul Hefelle schon seit unserer gemeinsamen Schulzeit. Wir waren politisch nicht immer einer Meinung, ich habe aber stets gerne mit ihm diskutiert. Nicht Ranezuletzt, weil er seine Meinungen zumeist gut zu untermauern wusste. Heute stelle ich fest, dass er als Bezirkspolitiker weniger an Ideologien hängt, sondern viel mehr die Probleme der Bezirksbewohnerinnen und -bewohner angehen will. Beim Thema Praterstern war er der Erste, der die dortigen Zustände offen thematisiert und der rot-grünen Bezirksmehrheit sinnvolle Vorschläge zur Beseitigung der Missstände vorgelegt hat. Nicht zuletzt deshalb gebe ich ihm meine Vorzugsstimme“ (Mag. FH Paul Ranefeld, seit seiner Kindheit Bewohner der Leopoldstadt)

„Paul Hefelle hat sich als Bezirksrat für die Räumung des Protestcamps beim Augartenspitz, das für mich als Anrainer ein großes Ärgernis dargestellt hat, stark gemacht. Auch deshalb bekommt er meine Vorzugsstimme.“ (Alexander Tromet, wohnhaft in Wien Leopoldstadt und Inhaber von allxtrem Veranstaltungstechnik, 1020 Wien) (c) Foto: Junge ÖVP Wien

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s