Blaue Bezirksrätin inkognito

Die ÖVP-Sicherheitsaktion, bei der am Wiener Praterstern Alarmknöpfe an Frauen ausgeteilt wurden, hat medial für einiges Aufsehen gesorgt. Dem Vernehmen nach sind die Geräte bis auf das letzte Stück vergriffen, Nachschub muss erst produziert werden. Offensichtlich hat die ÖVP also einen Nerv getroffen, weil – gerade am Praterstern, siehe die entsprechenden Beiträge in diesem Blog – Nachfrage besteht.

Sinnvolle Aktion

Nachzulesen sind die wirklich sinnvollen Forderungen in diesem Zusammenhang hier: http://oevp-wien.at/nachrichten/archiv/2016/01/bluemel_freiheit_sichern_grenzen_setzen_wiener_sicherheitsoffensive_jetzt Bei der FPÖ ist man nun offensichtlich neidisch, weil man selbst nicht auf diese Idee gekommen ist, und versucht am Kuchen der Aufmerksamkeit mit zu naschen. Und wie macht man dies? Indem man die Aktion der ÖVP schlecht redet. So richtete unsere Bezirksrats-Kollegin Martina Wabin sich mit einem Leserbrief an die „Presse“ und schreibt dort, dass die ÖVP zuerst den Flüchtlingsstrom forciert und danach Alarmsirenen am Praterstern verteilt hätte. („Liebe ÖVP, besser wäre es gewesen, zuerst den Flüchtlingsstrom zu stoppen und danach Prater-Gutscheine zu verteilen. Dann könnte man am Abend nämlich noch bedenkenlos in den Prater gehen.“)

Unschärfen

Unten stehend der Leserbrief, der ein paar Unschärfen aufweist. Zunächst hat die ÖVP den Flüchtlingsstrom nicht „forciert“. Dann ist bei der einen oder anderen auch uns bewussten Problematik in diesem Zusammenhang doch mehr als fragwürdig, wenn man für alles und jedes pauschal „Die Flüchtlinge“ verantwortlich macht. Und zu guter Letzt sollte man sich als gewählte Mandatarin in Leserbriefen doch „outen“. Es ist ja schließlich nicht uninteressant, dass die Schreiberin eine FPÖ-Bezirksrätin ist. Die Ablehnung der ÖVP-Aktion könnte ja auch und vor allem genau darin (siehe oben) begründet sein.

Wabin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s