Und „Mary“ bleibt…..

„Sollte es zu Verlusten kommen, was ich nicht glaube, dann bedeutet das für mich auch, dass es an der Zeit ist, dass die nächste Generation bei den Grünen übernimmt“, meinte Grün-Chefin und Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou im August in einem Interview. Nun, die Grünen haben bekanntlich verloren. Sowohl Prozente als auch Mandate. Und dennoch schickt sich „Mary“ an, weitere fünf Jahre als Vizebürgermeisterin tätig zu sein. Weil eine Neuauflage der rot-grünen Koalition in Wien vor der Tür steht und die SPÖ (verständlicherweise) keinerlei Einfluss darauf nehmen kann und will, wer ihr Gegenüber bei Koalitionsverhandlungen ist.

Das ist Sache der Grünen, so wie es Sache der ÖVP war und ist, personelle Konsequenzen nach der Wahlniederlage zu ziehen oder eben nicht. Manfred Juraczka hat bekanntlich die Konsequenzen gezogen, obwohl er nichts dergleichen versprochen hatte. Das nennt man wohl Anstand. Wie man das Verhalten der alten (und wohl auch neuen) Vizebürgermeisterin nennt, weiß man nicht. Anstand passt wohl weniger.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s