Wo unser Geld hinfließt

Wien hat rund 150.000 Arbeitslose, Betriebe wandern ab, die Stadt ist hoch verschuldet, die Bürger spüren die ständig steigenden Gebühren. Aber statt gegenzusteuern und die wirklich wichtigen Dinge in Angriff zu nehmen, investiert die Stadtregierung weiter in die Bespaßung der Bevölkerung. Die diese wiederum mit ihren eigenem Geld bezahlen. Besonders umtriebig ist das Umweltressort von SP-Stadträtin Ulli Sima, das sich seit Wochen in einem wahren Song-Contest-Fieber befindet. So wurden auf die Stadt verteilt 150 lebensgroße Sängerfiguren (Kostenpunkt 132 Euro pro Stück) aufgestellt und die Blumenbeete der Parks zieren 10.000 (!!!) Herzerlstecker. Die hohe Anzahl begründet Sima damit, dass sich die Menschen diese ja gern als Souvenirs mitnehmen. Na dann!
Weiterer Gag: Für wohlfeile 3.600 Euro lässt Wien im Vorfeld des Song Contests sechs Kanalgitter mit MP3-Playern bestücken und bring diese zum Singen. So können Menschen in Fußgängerzonen ESC-Beiträge hören.
Der jüngste Streich: 49 Ampeln in Wien werden umgestaltet und zeigen statt dem bekannten Ampelmännchen gleich zwei Figuren. Mann und Frau, Mann und Mann sowie Frau und Frau. Weil ja Lifeball, Song-Contest und Regenbogenparade nahen und die Stadt ihr ach so tolerantes Wesen hervorkehren muss. Satte 63.000 Euro kostet der Spaß die Steuerzahler. Die wundern sich so und so über nichts mehr, werden von der Stadt aber regelrecht für dumm verkauft. Denn, so verlautet eine Mitarbeiterin der zuständigen Magistratsabteilung, die Umgestaltung der Ampeln sei ein Beitrag zur Verkehrssicherheit, der wissenschaftlich begleitet wird.
Man könnte lachen, wenn Wien keine anderen Probleme hätte und das Ganze nicht gar so viel Geld kosten würde…

Advertisements

Ein Kommentar zu “Wo unser Geld hinfließt

  1. Pingback: Kasperlpolitik | Paul Hefelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s