What matters?

Zwei (offensichtlich wenig geistig bemittelte) ÖVP-Gemeinenderäte wurden im schönen Burgenland ihrer Funktionen enthoben und traten aus der Partei aus. Gut so. Vollpfosten, die in einem mit Nazi-Reliquien geschmückten Keller Volks-, oder sonstige Lieder singen, haben in der ÖVP (oder auch jeder anderen Partei) nichts verloren.
Am Samstag, 20.9., marschieren 12.000 Menschen für Christus. Sie wollen damit nicht nur ein Bekenntnis abgeben, sondern auch darauf hinweisen, dass zigtausende Christen auch heute noch verfolgt und ermordert werden.
Ins Mittagsjournal, die ZiB, das Abendjournal etc. schaffen es: Die (offensichtlich minderbemittelten) Burgenländer. Die 12.000 Christen? Nein. Zu wenig interessant.
Regt zum Nachdenken an!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s