SPÖ unter Druck

Heute trifft Österreich auf Irland und bei den Wahlkampfduellen im TV bewegen wir uns gefühlter Maßen auf die Rapid-Viertelstunde zu.
Was bisher geschah: Glawischnig gibt sich Strache gegenüber überraschend angriffig und greift auf die alte Haider-Taferl-Methode zurück (O-Ton der Diskussionsleiterin „Jetzt kommt das erste Taferl.“ Glawischnig: „Alt, aber gut.“).
Strache ist verhältnismäßig zahm (das bleibt er auch im Duell mit Michael Spindelegger), Faymann spult seine eingeübten Botschaften runter (gegen bisher alle) und Spindelegger changiert zwischen Angiffigkeit (gegen Stronach) und Betonung der Souveränität eines Staatsmannes (gegen Bucher, vor allem aber gegen Strache, den er damit eindeutig am falschen Fuß erwischt).
Frank Stronach ist Frank Stronach. Er geht weder auf Fragen ein, noch erklärt er seine Konzepte schlüssig. Langsam aber sicher kommt man zu dem Schluss, dass die Fernsehauftritte des Milliardärs nicht Kult (wie von „Österreich“-WoFe genannt) sondern lediglich gaga sind.
Und dann ist da noch die aktuell am meisten diskutierte Geschichte, ausgelöst gestern gegen Ende des Duells Faymann-Glawischnig. Die Grünen-Chefin, die sich dem SPÖ-Vorsitzenden und Bundeskanzler gegenüber bis zu diesem Zeitpunkt auffallend sanft verhalten hat, weist auf eine ihres Erachtens nach gesetzeswidrige Wahlkampffinanzierung durch den SPÖ-Parlamentsklub hin.
Tatsächlich wird der Parlamentsklub auf diversen SPÖ-Plakaten im Impressum als Medieninhaber und Verleger angeführt.
Tatsächlich dürfte die SPÖ mit dieser Vorgehensweise die kürzlich eingeführte Wahlkampfkostenbegrenzung von sieben Millionen Euro umgangen haben.
Tatsächlich könnte das für die Faymann-Partei teuer werden.
Aber natürlich gilt für alle die Unschuldsvermutung 😉 – (auch für Frank.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s